Blackjack Strategien & Systeme

Auf dem ersten Blick scheint Blackjack ein sehr einfaches Spiel zu sein. Wenn sie über 21 kommen, verlieren sie das Spiel. Sie gewinnen, wenn sie genau 21 treffen oder darunter bleiben, vorausgesetzt der Dealer schlägt nicht ihr Blatt. Wie auch immer, schauen sie etwas genauer hin, wird es jedoch zu einem sehr komplexen Spiel, das viel mehr bietet, als zunächst ersichtlich.

Das Blackjack Strategie-Chart ist für relativ neue Spieler bestimmt, die ihre Entscheidungsfindung verbessern und ihre Gewinnchancen erhöhen wollen. Bereits fortgeschrittene Spieler, die sich mit dem Strategie-Chart schon besser auskennen, finden die fortgeschritten Blackjack-Strategien und Systeme sicherlich reizvoller.

Es existieren so viele unterschiedliche Strategien und Systeme, einige sind etabliert und gut bekannt, während andere wieder von besonders begeisterten Spielern gehandhabt werden. Die meisten von ihnen betreffen nicht direkt den jeweiligen Spielverlauf und die Entscheidungsfindung, sondern geben Empfehlungen hinsichtlich der Einsatzstrategie. Insofern können diese Systeme nicht nur im Blackjack Verwendung finden, sondern zum Beispiel auch im Roulette.

Hier sind einige der bekanntesten und etablierten Systeme. Wir haben versucht, sie in einer einfachen Art und Weise verständlich darzustellen, so dass sie nicht zu kompliziert wirken und auch ihre Mängel erkennbar werden.

Parlay System

Das Parlay System ist ein positives Fortschrittssysteme ("Positive Progression"), das bedeutet, sie erhöhen ihren Einsatz jedes mal, nachdem sie gewonnen haben. Sie setzen, was sie zuletzt gewonnen haben. Wenn sie also 1€ gesetzt haben und 1€ dazu gewinnen, addieren sie den gewonnen Euro zu der ursprünglichen Wette und setzen beim nächsten Mal 2€. Dieses Muster bleibt erhalten und wenn alles gut verläuft, können sie ihr Spiel mit einem satten Gewinn beenden. Wenn sie jedoch eine Schlappe erleiden, verlieren sie ihren gesamten Verdienst. In diesem Fall fallen sie zurück zu ihrem ursprünglichen Einsatz. Dies nennt man "Setback", einen Dämpfer. Diese Methode jedenfalls verhilft ihnen entweder zu riesigen Gewinnen oder lässt sie mit leeren Taschen zurück.

Paroly System

Ein weiteres der positiven Fortschrittssysteme (Positive Progression), bei dem sie jedes Mal, wenn sie gewinnen, ihren Einsatz verdoppeln. Wenn sie 1€ setzen und gewinnen, wird der nächste Einsatz 2€ sein, der drauf 4€ etc. Die Idee dahinter, immer nur mehr zu setzen, wenn sie auch gewinnen, maximiert ihre Gewinne. Im Falle einens Rückschlags (“Setback”) verhält es sich wie beim Parlay System.

Martingale System

Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Methoden, die als "Positive Progression" bezeichnet werden (positiver Fortschritt), ist dieses System eines der negativen Fortschrittssysteme. Geradezu im absoluten Gegensatz zu Paroly verdoppeln sie nur dann, wenn sie die vorherige Wette verloren haben. Diese Methode ist die kontroverseste, denn sie setzt auf die Schwäche der Spielsüchtigen, die immer der Versuchung ausgesetzt sind, um jeden Preis ihre Verluste zu minimieren. Der größte Mangel von “Martingale” wie allen anderen negativen Progressionssystemen ist, dass ihnen, wenn sie fortwährend verlieren, kein Geld verbleibt, um ihre Strategie voll durchzuspielen.

Labouchere System

Ein weiteres negatives Fortschrittsystem. Es ist etwas komplexer und funktioniert darüber, eine Serie von sechs Figuren niederzuschreiben. Sie können aus jeder erdenklichen Nummer oder Sequenz bestehen, nur zum Beispiel 1, 3, 6, 6, 7, 8. Diese Nummern repräsentieren ihre Einheiten, die sie wetten. Sie beginnen ihre Wette, indem sie die erste und die letzte Nummer setzen. In diesem Fall 1 und 8, was 9 ergibt. Gewinnen sie, streichen sie die beiden Nummern aus und gehen weiter zu den nächsten beiden Nummern, in diesem Fall 3 und 7, was 10 ergibt. Wenn sie verlieren, fügen sie ihrer letzten Wette in diesem Fall dem Ende der Sequenz eine 9 hinzu. Ihre Sequenz lautet nun 1, 3, 6, 6, 7, 8 and 9. Ihre nächste Wette besteht folglich aus1 und 9, ergibt 10. Sie wiederholen den Vorgang, bis sie den gesamten Nummernsatz ausgestrichen haben. Daraufhin beginnen sie mit neuen Nummern. Es ist verhältnismäßig komplex und es leidet an den gleichen Mängeln wie "Martingale".

1-3-2-6 System

Diese Methode basiert auf der Theorie, dass ein Spieler vier mal in Folge gewinnen kann. Der Spieler wettet in Einheiten von 1, 3, 2 und 6 wenn sie gewinnen. Das erste Mal, das sie gewinnen, wetten sie den einfachen Wert, den sie vorher gewettet haben. Wenn sie erneut gewinnen, wetten sie, was sie gewonnen haben mal drei. Wenn ein Spieler eine Wette verliert, bevor die Runde beendet ist, geht es zurück zur ersten Stufe und beginnt von Neuem.

Wie sie sehen, diese Strategien sind alles andere als idiotensicher, einige sind sogar risikoreicher als andere. Sie zu spielen mögen mit etwas Glück beträchtliche Gewinne einbringen, aber seien sie sich gewiss, dass, wenn sie kein Glück haben, die Methoden, insbesondere die negativen, ihre Verluste signifikant erhöhen können.

Alle Kostenlosen Spiele

Populärste Casinos